Dem Virus auf der Spur

Mit dem universell einsetzbaren Resp-Aer-Meter lassen sich Anzahl und Größe von Partikeln in der Atemluft schnell feststellen.

Wählen Sie Ihr Einsatzgebiet:

Dem Virus auf der Spur!

Mit dem universell einsetzbaren Resp-Aer-Meter lassen sich Anzahl und Größe von Partikeln in der Atemluft schnell feststellen.

Wählen Sie Ihr Einsatzgebiet:

Wie funktioniert das Resp-Aer-Meter Infection Guard?

Wie funktioniert das Resp-Aer-Meter Infection Guard?

Eine Person atmet in das Gerät. Dabei wird die Aerosolkonzentration der Atemluft gemessen.

Die Auswertung erfolgt unmittelbar: Das Gerät bestimmt, wie viele Partikel in welcher Größe im Atem vorhanden sind. Dies dient als Indikator für eine mögliche Erkrankung. Beim Überschreiten eines bestimmten Wertes gilt der Betreffende als infektiös und kann so von der Gruppe isoliert werden, bevor er andere ansteckt.

Eine Person atmet in das Gerät. Dabei wird die Aerosolkonzentration der Atemluft gemessen.

Die Auswertung erfolgt unmittelbar: Das Gerät bestimmt, wie viele Partikel in welcher Größe im Atem vorhanden sind. Dies dient als Indikator für eine mögliche Erkrankung. Beim Überschreiten eines bestimmten Wertes gilt der Betreffende als infektiös und kann so von der Gruppe isoliert werden, bevor er andere ansteckt.

Jetzt Beratung anfordern

Unsere Kernkompetenzen

Unsere Kernkompetenzen

Feinstaubmonitorsysteme

Filtertestsysteme

Reinraumpartikeltechnik

Services

Nanopartikelmesstechnik

Partikelerzeugungssysteme

Sonderentwicklungen

Schulungen

Aerosolspektrometersysteme

Seminare

Kalibriersysteme

Verdünnungssysteme

Jetzt Beratung anfordern
✆ 0721 96213138

Kostenlose Telefonberatung

✆ 0721 96213138

Kostenlose Telefonberatung

Den Superspreadern auf der Spur: Resp-Aer-Meter Infection Guard

Den Superspreadern auf der Spur: Resp-Aer-Meter Infection Guard

Sportereignisse ohne Fans im Stadion sind zwar weniger unterhaltsam, aber sie können stattfinden. Wenn einzelne Sportler oder ganze Mannschaften ausfallen, gibt es dagegen keinen Ersatz. Deshalb ist gerade im Profisport jeder Baustein, der dem Infektionsschutz dient, sinnvoll und wichtig.
Dabei gilt: Wer keine mit Viren beladenen Partikel exhaliert, kann auch niemanden anstecken.
 
Superspreader oder Superemitter sind Personen, die eine besonders hohe Anzahl von solchen Krankheitserregern in ihrer Atemluft aufweisen und viele andere Menschen anstecken können. Das Resp-Aer-Meter Infection Guard hilft, diese Personen zu erkennen und damit ein potenzielles Infektionsrisiko - beispielsweise bei Sportlern - zu erkennen. So werden andere Mannschaftsmitglieder noch besser zu geschützt. Zum Schutz aller!

Sportereignisse ohne Fans im Stadion sind zwar weniger unterhaltsam, aber sie können stattfinden. Wenn einzelne Sportler oder ganze Mannschaften ausfallen, gibt es dagegen keinen Ersatz. Deshalb ist gerade im Profisport jeder Baustein, der dem Infektionsschutz dient, sinnvoll und wichtig.
Dabei gilt: Wer keine mit Viren beladenen Partikel exhaliert, kann auch niemanden anstecken.
 
Superspreader oder Superemitter sind Personen, die eine besonders hohe Anzahl von solchen Krankheitserregern in ihrer Atemluft aufweisen und viele andere Menschen anstecken können. Das Resp-Aer-Meter Infection Guard hilft, diese Personen zu erkennen und damit ein potenzielles Infektionsrisiko - beispielsweise bei Sportlern - zu erkennen. So werden andere Mannschaftsmitglieder noch besser zu geschützt. Zum Schutz aller!

Für die Forschung: Resp-Aer-Meter Scientific

Für die Forschung: Resp-Aer-Meter Scientific

Das Resp-Aer-Meter Scientific bietet eine Vielzahl an weiteren Informationen und Daten und kann für wissenschaftliche Anwendungen beispielsweise im medizinischen Bereich genutzt werden. Dabei lässt sich das Geräte leicht in den Klinikalltag integrieren.

Neben der Erkenntnis, ob es sich um einen potenziellen Superspreader handelt, bietet das Resp-Aer-Meter Scientific Zugang zu vielen weiteren Messdaten, wie Anzahl der Partikel, Größe und Größenverteilung, zeitlicher Verlauf, Messzeiten, uvm. Zudem können viele Parameter, wie die Messdauer oder Grenzwerte individuell eingestellt werden.

Das Resp-Aer-Meter Scientific bietet eine Vielzahl an weiteren Informationen und Daten und kann für wissenschaftliche Anwendungen beispielsweise im medizinischen Bereich genutzt werden. Dabei lässt sich das Gerät leicht in den Klinikalltag integrieren.

Neben der Erkenntnis, ob es sich um einen potenziellen Superspreader handelt, bietet das Resp-Aer-Meter Scientific Zugang zu vielen weiteren Messdaten, wie Anzahl der Partikel, Größe und Größenverteilung, zeitlicher Verlauf, Messzeiten, uvm. Zudem können viele Parameter, wie die Messdauer oder Grenzwerte individuell eingestellt werden.

Das Post-processingtool Breath Viewer

Über das Post-processingtool Breath Viewer ist eine umfangreiche, statistische Analyse der Daten mehrerer unterschiedlicher Messungen einfach möglich. Es stellt diese grafisch dar und ermöglicht das Filtern und Sortieren sowie die nachträglichen Änderungen bestimmter Auswerteparameter. Dies ermöglicht auch Anpassungen an neue Varianten und Erkrankungen.

Das Post-processingtool Breath Viewer

Über das Post-processingtool Breath Viewer ist eine umfangreiche, statistische Analyse der Daten mehrerer unterschiedlicher Messungen einfach möglich. Es stellt diese grafisch dar und ermöglicht das Filtern und Sortieren sowie die nachträglichen Änderungen bestimmter Auswerteparameter. Dies ermöglicht auch Anpassungen an neue Varianten und Erkrankungen.

Jetzt Beratung anfordern
Ich möchte das Gerät zu Forschungszwecken nutzenIch möchte infizierte Personen ermitteln

PALAS  – Mehr als 35 Jahre Erfahrung

PALAS® – Mehr als 35 Jahre Erfahrung

Jetzt Beratung anfordern

Die Palas® GmbH ist ein führender Entwickler und Hersteller von hochpräzisen Geräten zur Generierung, Messung und Charakterisierung von Partikeln in der Luft. Mit zahlreichen aktiven Patenten entwickelt Palas® technologisch führende und zertifizierte Feinstaub- und Nanopartikelmessgeräte, Aerosolspektrometer, -generatoren und -sensoren sowie dazugehörige Systeme und Softwarelösungen.

Die Palas GmbH ist ein führender Entwickler und Hersteller von hochpräzisen Geräten zur Generierung, Messung und Charakterisierung von Partikeln in der Luft. Mit zahlreichen aktiven Patenten entwickelt Palas   technologisch führende und zertifizierte Feinstaub- und Nanopartikelmessgeräte, Aerosolspektrometer, -generatoren und -sensoren sowie dazugehörige Systeme und Softwarelösungen.

®

✆ 0721 96213138

Kostenlose Telefonberatung

Vergleich unterschiedlicher Messungen

Zeitliche Darstellung eines Messwertes

Größenverteilung

Eine exemplarische Studie

In einer Studie mit über 300 Probanden – 120 davon waren mit Covid-19 infiziert - wurde untersucht, inwieweit das Resp-Aer-Meter erkrankte Personen erkennt.
Die Werte sind hier in einer ROC-Kurve dargestellt, mit der Sensitivität (Richtig-Positiv-Rate) auf der y-Achse und der Spezifität (Falsch-Positiv-Rate) auf der x-Achse.
Die Area under Curve (AUC) der ROC-Kurve ist ein Maß dafür, wie gut sich die exhalierten Aerosole als Indikator für eine Atemwegsinfektion (hier COVID-19) eignen.

Exhalierte Aerosole eignen sich sehr gut, um Patienten mit Atemwegserkrankungen zu erkennen: Das macht die hohe AUC von 0,8951 deutlich.

Die Ergebnisse

Auch der steile Anstieg der ROC-Kurve zeigt, dass sich die Partikelanzahl sehr gut eignet, um infizierte von nicht infizierten Personen zu unterscheiden.

Ein Schwellwert ermöglicht eine schnelle, klare Aussage, ob eine Person infiziert ist (Ja/Nein-Aussage vergleichbar mit einem PCR-Test).

Des Weiteren kann das Resp-Aer-Meter auch eine individuelle Falsch-Positiv-Rate ausgeben.

Eine exemplarische Studie

In einer Studie mit über 300 Probanden – 120 davon waren mit Covid-19 infiziert - wurde untersucht, inwieweit das Resp-Aer-Meter erkrankte Personen erkennt.
Die Werte sind hier in einer ROC-Kurve dargestellt, mit der Sensitivität (Richtig-Positiv-Rate) auf der y-Achse und der Spezifität (Falsch-Positiv-Rate) auf der x-Achse.
Die Area under Curve (AUC) der ROC-Kurve ist ein Maß dafür, wie gut sich die exhalierten Aerosole als Indikator für eine Atemwegsinfektion (hier COVID-19) eignen.

Die Ergebnisse

Exhalierte Aerosole eignen sich sehr gut, um Patienten mit Atemwegserkrankungen zu erkennen: Das macht die hohe AUC von 0,8951 deutlich.

Auch der steile Anstieg der ROC-Kurve zeigt, dass sich die Partikelanzahl sehr gut eignet, um infizierte von nicht infizierten Personen zu unterscheiden.

Ein Schwellwert ermöglicht eine schnelle, klare Aussage, ob eine Person infiziert ist (Ja/Nein-Aussage vergleichbar mit einem PCR-Test).

Des Weiteren kann das Resp-Aer-Meter auch eine individuelle Falsch-Positiv-Rate ausgeben.

Jetzt kostenfrei Whitepaper downloaden

Erhalten Sie mehr Informationen über die Identifikation von Atemwegserkrankungen durch die Messung von Aerosolen in der Atemluft. 

Jetzt kostenfrei Whitepaper downloaden